Bericht Westf. Nachrichten vom 22. November 2015

Pokalschießen der Sendener Schützen Triumph für Bredenbeck-Wierling


 

Doppelter Titel: Seine Dienstzeit krönte Schießwart Hubert Scheipers (Mitte) mit dem Pokalgewinn sowohl bei der Damen- als auch bei der Herren-Mannschaft von Bredenbeck-Wierling, die ihn auf dem Bild einrahmen. Carsten Mengelkamp von St. Johanni Senden und Sandra Lohmann (Schölling-Holtrup) holten sich die Siegerurkunde in der Einzelwertung.

Senden - Doppelter Triumph für Bredenbeck-Wierling: Sowohl bei der Damen- als auch bei der Herren-Mannschaft heimste die Bruderschaft den Titel beim Pokalschießen der Schützenvereine Sendens ein.

Hubert Scheipers ist ein Mann der ersten Stunde. Seit 1966 – solange gibt es diesen Wettbewerb mittlerweile – trainiert er die Mannschaften aus Bredenbeck-Wierling ununterbrochen. Und das mit Disziplin und Leidenschaft. Und im 49. Jahr konnte das Urgestein des Pokalschießens der Sendener Schützenvereine jetzt die bislang größten Früchte seines unermüdlichen Einsatzes ernten. Sowohl die Damen als auch die Herren standen am Samstagabend in der Mannschaftswertung auf Platz eins des Siegertreppchens.

Heute habe man wohl „die Krönung“ eines sagenhaften Lebenswerks erlebt, sagte Josef Schulze Mönking für den Vorstand der Bredenbeck-Wierlinger Bruderschaft, deren Schützen ihrem Schießwart Hubert Scheipers (der in Kürze 77 Jahre alt wird) dabei viel Applaus zollten.

Für sich alleine hatten die Damen- und die Herrenmannschaft in der Vergangenheit ja schon mehrfach Siege davongetragen. Die Frauen 2012, 2010 und 1994. Die Männer 2002 und 1996. Aber einen gemeinsamen Doppelerfolg, den hatte man noch nie bejubeln können. Die Freude darüber, sie stand allen Schützen im Gesicht geschrieben. Ganz besonders Hubert Scheipers. Er hatte bereits vorher angekündigt, 2016 – wenn das Pokalschießen 50 wird – aufhören zu wollen. Dass ihm nun noch kurz vor dem Ende seiner Ära dieser Triumph gelungen war, machte die Kompanie noch glücklicher – und ließ den Sekt aus dem Pokal noch besser schmecken.

Urkunden für die Siege in der Einzelwertung gingen an Sandra Lohmann (Schölling-Holtrup) und an Carsten Mengelkamp (St. Johanni-Bruderschaft Senden). Letzterer hatte 2013 und 2014 beim Schützenfest von St. Johanni zweimal hintereinander den Königsschuss bei den Jungschützen abgegeben. Sandra Lohmann scheint die Treffsicherheit geerbt zu haben, denn Mutter Hedwig hat in der Vergangenheit beim Pokalschießen schon mehrfach den Einzelsieg errungen und gehörte auch diesmal wieder zum Spitzentrio: Mit einem Abstand von zwei Ringen zu ihrer Tochter belegte sie am Samstag den dritten Platz. Sandra strahlte indes, „dass es diesmal endlich für ganz oben gereicht hat“, nachdem sie in den letzten Jahren mehrfach knapp an der Spitzenposition vorbeigeschrammt war und mit den Plätzen zwei und drei hatte Vorlieb nehmen müssen.

Die Ergebnisse des Pokalschießens im Einzelnen:

Hier die Ergebnisse des Pokalschießens: Herren- Mannschaftswertung:

  • 1. Schützenbruderschaft Bredenbeck-Wierling (714 Ringe)
  • 2. St. Johanni-Bruderschaft Senden (707)
  •  3. St. Johanni-Bruderschaft Bösensell (702) 
  • 4. Schützengesellschaft Gettrup-Dorfbauerschaft (699)
  • 5. Schützenverein Schölling-Holtrup (692)
  • 6. Junggesellenverein Ottmarsbocholt (691)
  • 7. St. Johannesbruderschaft Ottmarsbocholt (672)
  • 8. Vereinigte Bauerschaften um Ottmarsbocholt (647)

 

Einzelwertung:

  • 1. Carsten Mengelkamp, Johanni-Bruderschaft Senden (147)
  • 2. Heiner Kotscha, Gettrup-Dorfbauerschaft (145)
  •  3. Norbert Koths, Johanni-Bruderschaft Bösensell (145) 
  • 4. Christian Sieme, Junggesellenverein Ottmarsbocholt (144)
  • 5. Thomas Heitplatz, Bredenbeck-Wierling (144)
  • 6. Laurenz Havighorst, Bredenbeck-Wierling (144)
  •  7. Markus Frandrup, Johanni-Bruderschaft Bösensell  (143)
  • 8. Stefan Bolte, Johanni-Bruderschaft Senden (143)
  • 9. Johannes Erkenbölling, Bredenbeck-Wierling (143)
  • 10. Andreas Neugebauer, Junggesellenverein Ottmarsbocholt (142)

 

Damen-Mannschaftswertung:

  • 1. Schützenbruderschaft Bredenbeck-Wierling (569)
  •  2. St. Johanni-Bruderschaft Bösensell (568) 
  • 3. Schützenverein Schölling-Holtrup (565)
  • 4. St. Johanni-Bruderschaft Senden (557)
  • 5. Schützengesellschaft Gettrup-Dorfbauerschaft (557)

 

Einzelwertung:

  • 1. Sandra Lohmann, Schölling-Holtrup (146)
  • 2. Sarah Winkeldey, Bredenbeck-Wierling (145)
  • 3. Hedwig Lohmann, Schölling-Holtrup (144)
  •  4. Andrea Deitmer, Johanni-Bruderschaft Bösensell (143) 
  •  5. Sandra Kleinbrahm, Johanni-Bruderschaft Bösensell (143) 
  • 6. Monika Reher, Gettrup-Dorfbauerschaft (143)
  • 7. Inka Prochnow, Bredenbeck-Wierling (143)
  • 8. Anke Feldhaus, Johanni-Bruderschaft Bösensell (142)
  • 9. Marlene Hohenlöchter, Johanni-Bruderschaft Senden (141)
  • 10. Reinhild Tuschmann, Bredenbeck-Wierling (141).

 

Text: Ulrich Reismann
Foto: ure